StudierenForenForschungsbetrug

Forschungsbetrug

Nach den Ergebnissen einer aktuellen US-Studie scheint es mit der Ehrlichkeit der Wissenschaftler nicht weit her zu sein: Jeder Dritte gab in einer anonymen Befragung an, in den vergangenen drei Jahren mindestens ein straffwürdiges Vergehen begangen zu haben. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft geht davon aus, dass die Situation in Deutschland ähnlich ist. Wie schätzen Sie die Redlichkeit der Forscher ein? Sind Sie vielleicht sogar Opfer von Manipulationen oder wissenschaftlichem Fehlverhalten geworden. Ihre Meinung interessiert uns!
Avatar #87250

Wissenschaftliche Erklärung für ûbergewicht

adonis am Freitag, 24. Oktober 2008 um 11:14
0 Reaktionen
Avatar #88905

Clemens Sorg muss wegen einer umstrittenen Studie gehen

Galliano am Freitag, 22. August 2008 um 10:06
5 Reaktionen, letzte am Montag, 29. September 2008 um 13:47
Avatar #89146

Eine Eliteuni sein wollen

harry am Montag, 26. Mai 2008 um 22:16
0 Reaktionen
Avatar #90529

Krankheitserfinder?

Nico Laus am Mittwoch, 7. Mai 2008 um 18:57
1 Reaktion, letzte am Donnerstag, 8. Mai 2008 um 05:51
Avatar #87250

Ghostwriter in Vioxx®-Studien – Selektive Darstellung der Risiken?

adonis am Donnerstag, 17. April 2008 um 10:25
0 Reaktionen
Avatar #87256

Wahrscheinlichkeit gering, dass es auffliegt

aerztin am Montag, 5. September 2005 um 21:59
13 Reaktionen, letzte am Samstag, 1. März 2008 um 12:56
Default-Avatar

Forschungsbetrug: Jeder Dritte ist unredlich

Dr. med. Vera Zylka-Menhorn am Donnerstag, 30. Juni 2005 um 00:00
10 Reaktionen, letzte am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 22:43
Avatar #90191

PJ in Südtirol?

Meddiss am Dienstag, 4. September 2007 um 23:53
0 Reaktionen
Avatar #87250

Akupunktur: erste Ergebnisse.

adonis am Samstag, 21. Januar 2006 um 10:57
89 Reaktionen, letzte am Donnerstag, 14. September 2006 um 13:19
Avatar #88597

Pressemitteilung der ÄgT / Krebsforschung

ElisaJane2004 am Sonntag, 16. Oktober 2005 um 14:59
0 Reaktionen

Mehr Info