StudierenForenKommentare NewsFentanyl und kein Ende...

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #717145
am Montag, 11. Februar 2019 um 01:02

Fehlurteile

Eine wegen Tod des Machers eingestellte Internetzeitung mit dem Namen Saar-Echo veranstaltete in Frankfurt eine mehre hundert Meter lange Leine mit Fehlurteilen.
Ein Gerichtspräsident a.D aus NRW sagte mal, dass er schätzt dass bundesweit 25% aller Urteile falsch sind.
Unser Bundesland Bayern scheint da besondere Probleme zu haben.
Avatar #79783
am Montag, 11. Februar 2019 um 01:48

Fentanyl und kein Ende...

als substituierender Arzt kenne ich mich mit den Fallstricken der BtMVV zwangsläufig besser aus als das Gros der Kollegen... Ich kann Ihnen versichern: Die Überlassung von BtM durch den Arzt ist strafbares unerlaubtes in Verkehr bringen von Betäubungsmitteln und juristisch dasselbe wie Dealerei! Nur und ausschließlich der Apotheker darf BtM zur eigenverantwortlichen Einnahme herausgeben!
Genauso, wie substituierende Ärzte dafür haften, wenn ein Klient durch unerlaubt überlassene BtM zutode kommt - mehrfach vom BGH bestätigt! - haftet jeder Arzt ebenso für den Tod eines Patienten durch ein unerlaubt überlassenes BtM
Wüssten die Kollegen, welche Risiken der Umgng mit BtM für eine Praxis darstellen aknn, würden die meisen wohl ihre BtM-Rezepte an die Bundesopiumstelle zurückschicken!
Der beschriebene Fall zeigt ganz eindeutig: Nur genaue Kenntnis und penible Beachtung der BtMVV schützen vor den völlig unverhältnismäßigen Folgen versehentlicher Verstöße!
Allein schon die Unsitte, zurückgebrachte BtM von Patienten zur eigenen Vrwendung in der Praxis zu behalten, kann Folgen bis zum Entzug der Approbation nach sich ziehen!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos