Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #771555
am Donnerstag, 20. Juni 2019 um 18:09

Heidi Larson

Heidi Larson ist nicht nur "von der London School of Hygiene and Tropical Medicine" sondern dort Direktorin des Vaccine Confidence Projects, das von Impfstoffherstellern mitfinanziert wird. Larson erhielt Forschungsgelder von der Gates-Stiftung https://www.who.int/immunization/sage/sage_wg_vaccine_hesitancy_apr12/en/ und war Beraterin für Merck und GlaxoSmithKline https://blogs.bmj.com/bmj/2016/05/16/heidi-larson-et-al-vaccine-crisis-in-china-act-now-to-rebuild-confidence/ .
Avatar #107994
am Donnerstag, 20. Juni 2019 um 19:22

Lieber Rosenkohl,

ich habe den Eindruck, daß es Ihnen, wie auch den anderen "Impfgegnern", und glücklicherweise den meisten Europäern zu gut geht. Lange keine richtige Seuche mehr hier gehabt, und von Leuten mit Kinderlähmung sieht man auch nichts mehr. Ich wünsche Ihnen vor allem auch keinen Tetanus an den Hals, wenn Sie vielleicht mal wieder im Gärtchen Ihren Rosenkohl ausbuddeln. Selbstverständlich kostet Gesundheitsschutz Geld, und Forschung ist teuer. Ich bin jedenfalls sehr froh, daß wir hier die Fa. Merck haben.
Avatar #759489
am Dienstag, 25. Juni 2019 um 16:25

Tetanusimpfmythos

Herr Adolar, seitdem ich diesen spannenden Artikel über Tetanus(Impfung) gelesen habe, kann ich nur sagen: Ich lasse mich jedenfalls nicht gegen Tetanus impfen:

https://ehgartner.blogspot.com/2018/10/mythos-tetanus-vom-nutzen-der.html

Lesen und Staunen...

By the Way: Scharlach kostete Tausenden das Leben - und verschwand ganz ohne Impfung. So wie viele andere Infektionskrankheiten bereits VOR Impfeinführung.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos