StudierenForenKommentare NewsDem offiziellen chinesischen Zahlenwerk

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #767798
am Donnerstag, 13. Februar 2020 um 21:29

Dem offiziellen chinesischen Zahlenwerk

Kommentar zur Nachricht
Drastischer Anstieg neuer Sars-CoV-2-Fälle in China
vom Donnerstag, 13. Februar 2020
zu vertrauen, ist seit Beginn der Epidemie wenig ratsam. Darüber sind sich auch Experten einig. Die Diskrepanz zu den Vortagen lässt sich nur erklären, dass ihnen eine der beiden Größen durch die Decke gegangen ist und der zuvor gesetzte konstante Faktor von 2,1 somit nicht mehr stimmig wäre. Um überhaupt noch plausibel zu bleiben, würde die Mortalität bei einer Todesziffer von 1300 und 48.000 Infektionen auf bereits über 2,7% ansteigen und daher scheint mir die Korrektur auf 60.000 erklärbar gewollt. (Was in der Division wiederum genau 2,166 ergibt.)

Setzt man dagegen die außerhalb Chinas ermittelten Zahlen an, wird das Abbild der Epidemie schon deutlicher.

Im heute Nachmittag live abgehaltenen Pressebriefing (1) der Leopoldina in Zusammenarbeit mit dem Sciencemediacentre (2) kamen Prof. Dr. Christian Drosten (Virologie, Charité), Prof. Dr. Heyo K. Kroemer (Vorstand Charité), Prof. Dr. Lothar H. Wieler (RKI) und per Schalte Prof. Dr. Clemens Wendtner (Infektiologie München Schwabing ) mit jeweils ihrer aktuellen Einschätzung und der Faktenlage zu Wort.

Wesentliche Erkenntnis: der Hauptbereich, in dem sich das Virus vermehrt, liegt nicht wie bei SARS in den tieferen Regionen der Lunge, sondern im Nasen- Rachenraum. Und ähnelt – auch in Bezug auf die Infektiosität – damit der Influenza. Die Mortalität wird den Experten zufolge auf 0,2% beziffert.

Drosten verwahrte sich ausdrücklich gegen Schuldzuweisungen, diese Epidemie wie auch alle anderen seien stets ein Naturphänomen. Und für den Fall eines hiesigen Auftretens mahnte er, „ […] jeder in Deutschland möge dann mitdenken!“

Mit dem vorhin genannten Quotienten von 0,2% und angenommenen Todesfällen von 1.500 (1.300 sind Stand gestern) ergibt sich die Zahl der Infektionen zu realistischeren 750.000

(1) Aufzeichnung, DUR: ca. 69 Min
https://www.youtube.com/watch?v=U0XKAqgxfqk
( Livestream Zuschauer Ø = 76 )

(2) Hier wird in den nächsten Tagen auch noch das komplette Transkript eingestellt:
https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/press-briefing/details/news/wie-gefaehrlich-wird-das-neue-coronavirus/

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos