szmtag Forum: Man kommt um den Eindruck nicht herum
StudierenForenKommentare NewsMan kommt um den Eindruck nicht herum

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Default-Avatar
am Donnerstag, 21. Januar 2021 um 00:27

Man kommt um den Eindruck nicht herum

Kommentar zur Nachricht
Spahn rechnet mit vereinzelten Engpässen bei FFP2-Masken
vom Mittwoch, 20. Januar 2021
daß es sich bei den Parlamentariern um eine Parallelwelt handelt?

Die digitalen Medien haben ein erhebliches Transferdefizit, das hat eine Studie mit Kindern kürzlich nachgewiesen. Kindern ist über Bildschirm der Nebenraum der Wohnung gezeigt worden. Sie sollten beobachten, wie jemand im Nebenraum etwas versteckt. Die Kinder sind in den Nebenraum geschickt worden und sollten nun das Versteckte suchen. Obwohl sie auf dem Bildschirm genau beobachten konnten, wo es versteckt worden ist, haben sie es im Nebenraum nicht gefunden.

Ich denke, daß nicht nur die Bevölkerung das Transferdefizit unterschätzt. Wir sehen nur noch Abbilder unserer Politiker und "Experten", während Politiker in früheren Jahren öffentlich auftraten und das Bad in der Menge suchten.

Für Aktienunternehmen kommt immer der Tag der Wahrheit, wenn sie ihre Bilanzen vorlegen müssen. Auch für die Parteien rückt der Tag näher. Italien hat erste Zahlen veröffentlicht.

Die Ärztezeitung hat einen Bezahlartikel ins Netz gestellt, O-Ton: RKI-Zahlen zeigen: Nur ganz wenige waren jünger als 60 Jahre.

Es ist 134,2 mal wahrscheinlicher für jemanden bis 50 Jahre bei einem Haushaltsunfall zu sterben als an Covid. Oder, er müßte erst 134,2 mal bei einem Haushaltsunfall sterben, bevor er einmal an Covid stirbt. Die Wahrscheinlichkeit an Covid zu sterben liegt dabei bei 0,1 Promille.

Und zieht man die italienschen "Covid-Toten" von den Sterbefällen ab, bricht die Sterberate vollkommen ein. Von einem "Überlagerungseffekt" zu sprechen ist sicher nicht ganz falsch?

Die Bevölkerungskurve geht seit 2003 nach oben, parallel ging die Sterbekurve nach oben. Jetzt geht die Bevölkerungskurve seit 2016 etwas zurück und die Sterbkurve geht mit nach unten.
Nimmt man den Mittelwert der Sterbefälle der letzten 5 Jahre als Richtschnur, dann bleibt Italiens Sterberate 2020 noch darunter. Trotz 74.000 Corvid-Toten.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos