StudierenForenKommentare NewsInfektionskriegsrecht

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #88255
am Mittwoch, 21. April 2021 um 08:11

Infektionskriegsrecht

Ausgangssperren haben sich zu einem reinen Symbol für eine angeblich konsequente und entschiedene Pandemiebekämpfung entwickelt, so nach dem Motto: "Je bitterer eine Medizin schmeckt, desto wirksamer kommt sie einem vor". Die Ausgangssperre stellt ein klassisches Mittel des Kriegsrechts dar, dem sich das Infektionsschutzgesetz in Riesenschritten annähert. Grundrechte vorsorglich oder der einfacheren Überwachung Einzelner wegen aufzuheben, ist definitiv verfassungswidrig. Und ja, es ist völlig gleichgültig, ob ich draußen um 21 Uhr oder um 22 Uhr NIEMANDEN infiziere!
Avatar #760232
am Mittwoch, 21. April 2021 um 16:51

Lieber mal zu Fielmann !

zit.("...Ein „deutlich höheres Mobilitätslevel als vor einem Jahr“ sind wie vieles andere unbelegte, populistische Schutzbehauptung seitens der SPD-Fraktion.....").
Ganz und gar nicht, sondern eine reine Tatsache, die jeder mit eigenen Augen hat sehen können wenn er den damaligen Verkehr auf Autobahnen, Landstraßen und in den Städten mit eben diesen heute vergleicht. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Mit Parteibuch hat es sicher nichts zu tun. Dann schon eher mit der Frage der Sehschärfe. Na es gibt doch Fielmann - auch für die ärmere Gesellschaft.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos