StudierenForenKommentare Newsdie unterlassene Notwendigkeit

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #103068
am Mittwoch, 12. Mai 2021 um 10:34

HIV-Infektion und Impfung

Personen mit bestehender HIV-Infektion (Retrovirus) waren zumindest in einer Studie eingeschlossen, was mich schon etwas überrascht hatte - da müsste es doch Informationen geben!
Avatar #760232
am Mittwoch, 12. Mai 2021 um 12:46

die unterlassene Notwendigkeit

Nicht in direktem Zusammenhang mit der o.g. Meldung, wohl aber im Kontext die folgende Feststellung :
Nicht erst seit heute, jetzt aber mit erschreckender Deutlichkeit wird sichtbar, in welchem Umfang versäumt worden ist, alle Daten im Zusammenhang mit der Pandemie zu koordinieren. Besonders beschämend ist es, daß jedenfalls ein sehr großer Teil dieser Daten ja vorhanden ist - aber an verschiedenen Orten . Die Datenformate sind meist auch nicht einheitlich, gewiß - aber das ist nun wirklich kein unlösbares Problem. Es hat ganz einfach die sofortige oder doch wenigstens anlaufende Initiative gefehlt, diese Daten zusammenzuführen. Dabei ist doch mittlerweile selbst den unbedarftesten Laien völlig geläufig, welche Potenz in der zusammenfassenden Datenauswertung enthalten ist. Zugegeben - der Datenschutz stellt in Deutschland eine höhere Hürde dar als in vielen anderen Ländern und seine Bedeutung wird auch nicht in Abrede gestellt. Aber man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, daß die Verantwortlichen hinter dieser Hürde mehr oder weniger in Deckung gegangen sind. Die Bundesregierung verfügt jedenfalls nominell über genügenden Sachverstand, um die dringend Notwendigkeit eines solchen Datenprojektes zu verstehen. Von dort hätte mindestens seit April 2020 die notwendige Weisung ergehen müssen. Die Befugnis dazu hat die Regierung. Auch im Zweifelsfall hätte sie sich selbige einfach ergreifen müssen, Karlsruhe hin, Karlsruhe her. Sie hätte es im Interesse der Bevölkerung darauf ankommen lassen können. Ist ja in anderen , viel unbedeutenderen Fällen auch geschehen.
In allen medizinischen Bereichen ist heute , direkt oder mittelbar, soviel EDV-Sachverstand vorhanden oder mobilisierbar, um an jedem dieser Orte auch vorauseilend eine aufarbeitbare Datenerfassung zu betreiben - die dann jetzt zur Koordination verfügbar wäre. Vielleicht haben es einige gemacht. Aber im Grunde hat man statt dessen auf Order von Oben gewartet - hoffentlich wenigstens das.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos