StudierenForenKommentare NewsLokal fortgeschrittenes Ösophaguskarzinom: Standardtherapie?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #662080
am Donnerstag, 10. Juni 2021 um 21:25

Lokal fortgeschrittenes Ösophaguskarzinom: Standardtherapie?

Schön, dass Pembro zusammen mit Cisplatin besser hilft als Cisplatinhaltige Chemotherapie alleine. Leider ist das nicht die Standardtherapie bei Patienten mit nicht hämatogen met. ÖsCa. Dies ist eine Radiochemotherapie evtl. in Kombination mit Brachytherapie. Also hätte die Studie diese Patienten nicht einschließen dürfen oder die Autoren mit Sponsoren hätten die Radiochemotherapie mit Pembro kombinieren müssen. Der günstige Effekt hätte sich sehr wahrscheinlich auch dort gezeigt. Dürfen nun Strahlentherapeuten die Radiochemotherapie mit Pembro kombinieren? Diese publizierte Forschung geht an solchen Fragestellungen vorbei und schafft hier kaum zu gebrauchende Fakten. So werden nun möglicherweise potenziell kurativ behandelbare Ösophaguskarzinompatienten auf eine palliative Immunchemotherapieschiene gesetzt, weil es ja hier „so tolle neue Daten“ gibt. Pembro/Radiochemo vs. Radiochemo wäre die ethisch vertretbare Studie für lokal fortgeschrittene ÖsCa gewesen!
Avatar #662080
am Donnerstag, 10. Juni 2021 um 21:25

Lokal fortgeschrittenes Ösophaguskarzinom: Standardtherapie?

Schön, dass Pembro zusammen mit Cisplatin besser hilft als Cisplatinhaltige Chemotherapie alleine. Leider ist das nicht die Standardtherapie bei Patienten mit nicht hämatogen met. ÖsCa. Dies ist eine Radiochemotherapie evtl. in Kombination mit Brachytherapie. Also hätte die Studie diese Patienten nicht einschließen dürfen oder die Autoren mit Sponsoren hätten die Radiochemotherapie mit Pembro kombinieren müssen. Der günstige Effekt hätte sich sehr wahrscheinlich auch dort gezeigt. Dürfen nun Strahlentherapeuten die Radiochemotherapie mit Pembro kombinieren? Diese publizierte Forschung geht an solchen Fragestellungen vorbei und schafft hier kaum zu gebrauchende Fakten. So werden nun möglicherweise potenziell kurativ behandelbare Ösophaguskarzinompatienten auf eine palliative Immunchemotherapieschiene gesetzt, weil es ja hier „so tolle neue Daten“ gibt. Pembro/Radiochemo vs. Radiochemo wäre die ethisch vertretbare Studie für lokal fortgeschrittene ÖsCa gewesen!

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos