StudierenForenKommentare NewsMangel an Sozialkompetenz ?

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #101039
am Freitag, 18. Juni 2021 um 15:24

Mangel an Sozialkompetenz ?

Kommentar zur Nachricht
Empathie setzt sich aus vielen Einzelfaktoren zusammen
vom Mittwoch, 6. Januar 2021
Ihren Artikel habe ich mit großem Interesse gelesen; meine Frage dazu ist: mein 12 jähriger Enkel (Gym., 7.Klasse) wurde auf AD(H)S untersucht, und ich (als Oma) bin mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob diese Diagnose die wirklich zutreffende ist. Ich beschäftige mich viel mit dem Thema um mich kundig zu machen über das ADHS-Problem und als einzigen Punkt sehe ich bei ihm eine uns -der Familie -gegenüber oft mangelnde Sozial-bzw Empathiekompetenz. Er hatte im Alter von 5 Jahren einen unglüclkichen Unfall, er stürzte im Schlaf aus einem an sich gut abgesicherten Hochbett mit der Diagnose: Schädelbasisbruch mit anschließender Gehörlosigkeit auf dem linken Ohr. Ihm wurde ein Jahr später ein Cochlea-Implantat eingesetzt. meinem Gefühl nach hatte er sich danach etwas in seinem Verhalten verändert, er schien mir ein bißchen "egoistischer" , was natürlich auch am langen Kranken­haus­auf­enthalt gelegen haben konnte (und unserem Verwöhnen!) Ich hatte dann zufällig irgendwo einen Bericht der Uniklinik Bremen gelesen, daß auch solche Unfälle eine Art von ADHS-Symptomatik bewirken können. Natürlich spielt - meiner Ansicht nach- ebenfalls die nun beginnende Pupertät mit eine Rolle, was sein Verhalten betrifft. Er ist in den Ferien oft bei mir in Bayern und wir unternehmen (vor Corona) gemeinsam jedes Jahr eine längere Auslandsreise, sodaß ich glaube, mir auch ein Urteil darüber bilden zu dürfen was sein soziales Verhalten angeht. Dazu kann ich sagen: "außen", klappt alles wunderbar, auch in der Schule, "innen" (also zu Hause und auch hier in Bayern) manchmal auch flop! ) Das kann natürlich jetzt so viele Ursachen/Gründe haben; was mich nur umtreibt bezüglich der gestellten Diagnose "ADHS" ist: er bekommt das Medikament Elevance und da bin ich mir nicht sicher, ob das für ihn jetzt wirklich notwendig sein kann. Ich überlege, ob es angebracht wäre, die ADHS-Diagnose noch einmal überprüfen zu lassen???

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos