StudierenForenKommentare NewsAufklärung ist wichtig für alle nicht geimpfte

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #659853
am Freitag, 30. Juli 2021 um 18:30

Die Alten zu impfen nützt den Jungen mehr als die Jungen selbst zu impfen!

Kommentar zur Nachricht
SARS-CoV-2: Forscher drängen auf höhere Impfquote bei über 60-Jährigen
vom Freitag, 30. Juli 2021
Die Zahlen in Deutschland und anderen westlichen Ländern sind seit vielen Monaten so klar, dass es eigentlich nur wundern kann, dass das hierzulande bisher nie thematisiert worden ist.

Seit Monaten schielen Gesundheitspolitiker ausschließlich auf die ImpfQUOTE, seit Wochen wird unverantwortlich Druck aufgebaut, vor allem die Jungen (Kinder!) zu impfen. Goldenes Kalb Herdenimmunität, koste es was es wolle! Und diese Woche blies das rki implizit, aber laut vernehmlich in die gleiche Tröte, in dem es der Inzidenz als primärem Leitparameter weiter das Wort redete. Dabei müsste gerade das rki doch die (Todes-)Zahlen kennen! Schwarz auf weiß: es kommt erst in zweiter Linie darauf an, wie viele sich anstecken bzw. wie viele geimpft sind. Viel wichtiger ist, wer geimpft ist und wer nach einer Infektion tatsächlich krank wird.

Der Schlüssel aus der Pandemie und damit aus der Corona-Letalität, schließlich auch der Schlüssel aus der existenziellen Bedrohung durch die Pandemie in nicht wenigen Bereichen der Wirtschaft ist die Impfquote bei den Älteren. Alles andere kommt erst weit danach.

Hat Jens Spahn, der diese Woche erfreulicherweise die Kraft aufbrachte, die weiterhin grassierende unbedingte Inzidenz-Hörigkeit in Frage zu stellen, den Mut, die Kraft und den Willen, jetzt schnell eine massive Kampagne loszutreten, um eine nahe an 100% reichende Impfquote bei den Älteren mit allen verfügbaren Mitteln anzupeilen? Dass das möglich ist, zeigen die Zahlen des SMC-Reports.

Jetzt kann keiner mehr sagen, er hätte es nicht gewusst. Wer jetzt nicht endlich die Konsequenzen zieht, torpediert das Ende der Pandemie - um den Preis von vielen zusätzlichen Corona-Toten!
Avatar #853023
am Freitag, 30. Juli 2021 um 20:29

SMC

Das SMC wirft endlich Licht ins Dunkle und liefert dazu noch ein paar Fakten, sehr gut, überfällig. GB war mental schon immer etwas anders zu Infektionen eingestellt, da Insel & NHS. Das meine ich aus eigenen Jahren und Erfahrungen.
Avatar #736261
am Samstag, 31. Juli 2021 um 21:42

kann den Altenheimunternehmern nicht antun...

...die haben jetzt schon zu viele freie Zimmer! Bis vor zwei Jahren war ein Altenheimplatz ein Gradenakt!
Avatar #892292
am Samstag, 31. Juli 2021 um 22:38

Aufklärung ist wichtig für alle nicht geimpfte

Tolle Kommentare habe ich gerne gelesen und kann nur zustimmen
Meine Frau und ich selbst haben uns beide schnellstmöglich impfen lassen.
Ich als Prio 2 hatte aber nicht so einen guten lauf nach der Impfung.
Bei der ersten Impfung mit AstraZeneca am 13.3.2021 lies meine Dopamin Wirkung stark nach so dass ich nicht mehr alleine nachhause fahren konnte. In den folgenden Tage bis heute hatte ich dann stärkere Beschwerden wie sonst üblich. Glieder+ Muskelschmerzen Kopfdruck Schwindel Schwellung am rechten Auge ging wieder zurück und an den Beinen (Venenschwäche) Trage jetzt seit einen Monat Stützstrümpfe. Magenschmerzen kamen auch noch dazu deshalb nehme ich Täglich Pantoprazol. Für die Krämpfe in den Beinen nehme ich jetzt Regelmäßig Magnesium und bei Bedarf LimtarN. Bei der zweiten Impfung mit AstraZeneca am 5.5.2021 (Ich wollte einen anderen Impfstoff bekam aber keinen) bin ich nach der Impfung beim Aufstehen hingefallen (Kreislauf). Auch hier konnte ich nicht alleine Nach Hause fahren und musste mich fahren lassen. Ich habe um ehrlich zu sein eine Menge Vorerkrankungen mit eingebracht aber die Beschwerden sind seit der ersten Impfung gefühlt stärker als vorher. Die Venenschwäche hat ich vor Impfung so nicht gehabt. Jetzt habe ich Schmerzen in den Beinen Tagsüber wen ich die Stützstrümpfe nicht trage. Meine Schwester hat gar keine Nebenwirkungen gehabt. Damit möchte ich sagen das weiß man im Vorfeld nicht. Deshalb verstehe ich auch Leute die sich Unsicher mit dem Impfen. Mann muss hier weiterhin mit Klugen Argumenten auf die Leute zugehen und über die Risiken Aufklären.
Avatar #775189
am Montag, 2. August 2021 um 12:05

Totimpfstoff

Wann gibt es endlich die Alternative Totimpfstoff?
Ein (früher üblicher) Totimpfstoff ist mir als älterer Person vertrauter.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos