StudierenForenKommentare NewsSehr geehrter Herr Lode,

Kommentare News

Kommentare News

Alle Kommentare zu Online-News

Avatar #973551
am Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 23:37

Sehr geehrter Herr Lode,

in der Studie selbst ist die von Ihnen zitierte "Warnung" nicht enthalten. Allerdings wird dort explizit (unter "Technical Methodes ..." ) vermerkt, dass bei den asymptomatischen Fällen eine Viruskultur angezüchtet wurde, zudem hat man zusätzlich einen Antikörpertest durchgeführt. Es ist also extrem unwahrscheinlich, dass alle 300 PCR-Tests falsch-positiv waren.
Avatar #978247
am Donnerstag, 25. November 2021 um 12:01

Doch, zeigt sie schon!

Man sollte halt die Originalstudie lesen und nicht nur einen Bericht über die Studie. Bei diesem Bericht fällt sofort die tendenziöse Überschrift auf: "Wuhan mass screening identifies hundreds of asymptomatic cases" Klingt bedrohlich, ist auch nicht komplett falsch, doch die Überschrift der Studie impliziert schon etwas ganz anderes: "A mass screening programme of more than 10 million Wuhan residents identified 300 asymptomatic cases, but none were infectious..."
Es sei dabei darauf verwiesen, dass Prof. Song im Interview von "truly asymptomatic" und "temporarily asymptomatic" spricht. In der Studie wird im Abschnitt "Discussions" darauf verwiesen , dass letztere symptomatisch werden können, jedoch: ".... might subsequently become symptomatic4. Compared with symptomatic patients, asymptomatic infected persons generally have low
quantity of viral loads and a short duration of viral shedding,
which decrease the transmission risk of SARS-CoV-25."
Ihr Zitat aus dem Bericht über die Studie ist spannenderweise nicht in Anführungszeichen gesetzt, also wohl eher eine Interpretation des Verfassers, dem es wohl um die Aufrechterhaltung des Narratives der asymptomatischen Ansteckung als wesentlichem Treiber der Pandemie geht. In der Studie selbst kann man dazu nichts finden.

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos