StudierenForenGriechenlandNiederlassung im Ausland

Griechenland

Griechenland

Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.

Avatar #91241
am Donnerstag, 26. April 2007 um 22:36

Niederlassung im Ausland

Das Vertragsarztänderungsrecht und die EU bieten Möglichkeiten, die meiner Meinung nach zu unrecht nur von großen Konsortien genutzt werden. Auch ganz kleine Lösungen haben vielleicht Chancen, wenn man es richtig anfängt.
Die Unzufriedenheit mit dem deutschen Gesundheitssystem kann so groß werden, dass nur der totale Bruch mit allem Hiesigen ein Ausweg ist. Ich war ein paar Jahre in Norwegen, bin aber doch zurückgekehrt. Vielleicht mehr aus persönlichen als beruflichen Gründen. Jetzt denke ich wieder an Auswanderung, kann aber nicht so ohne weiteres weg (Haus, Kinder usw.). Außerdem habe ich eine KV-Praxis an der Ostsee mit den üblichen Sorgen wie Budget, sinkender Punktwert, Bürokratie usw.. Es läuft o.k., unzufrieden bin ich trotzdem. Auch weil ich meine, dass das noch nicht alles gewesen sein kann. Möglicherweise wäre deshalb eine Kombination eine denkbare Lösung:

Praxis in einem Urlaubsgebiet im Ausland aufmachen und die bestehende Praxis in Deutschland weiterführen.

Ich stelle mir das so vor: Wenn ich jetzt in Spanien, Österreich, Griechenland, meinetwegen auch in der Karibik oder Dubai oder sonstwo eine Praxis aufmachen will, muß ich meine Praxis in Deutschland aufgeben oder stark vernachlässigen, was ich aber nicht will. Mit einem Partner/in, der/die annähernd ähnliche Pläne und Ideen hat, wäre es aber vielleicht doch möglich. Während der/die eine in Deutschland ist, arbeitet der/die andere im Ausland. Man würde sich abwechseln, hätte von beidem etwas und könnte das unternehmerische Risiko einer Praxisneueröffnung abfedern. Die bestehende Praxis in Deutschland würde weiterlaufen durch Angestellten, Job-sharing-Partner oder Ähnlichem. Auch Modelle mit 2 oder 3 Partnern wären denkbar

Deshalb suche ich Kontakt zu Chirurgen, Unfallchirurgen, Gefäßchirurgen, Handchirurgen oder plastischen Chirurgen, mit denen ein solcher Gedanke in Tat umzusetzen wäre.
Banal, aber wichtig: Er/sie sollte nett, zuverlässig und nicht zu sehr am schnellen Geld interessiert sein. Wenn ein solches Leben – ½ Deutschland und ½ Ausland – Wirklichkeit werden soll, dann ist die Abwechselung und nicht primär das Geld der Reiz.

Falls sich also jemand angeprochen fühlen sollte, bitte ich um Nachricht an:
chir.sg@web.de

Letzte Beiträge zu diesem Thema

Zusatzinfos

Mehr zu Griechenland

Offizielle Informationsstelle
Ministry of Health Welfare and Social Security
Directorate of Medical and Paramedical Resources
17, Aristotle Street
GR-TK 10187 Athen

Tel.: 0030-1 5 23 58 71 oder 5 23 59 41
Fax.: 0030-1 5 23 35 63

Hellenic Medical Association
Panellhnios Iatrikos Sullogos
Ploutarchou 3
106 72 Athens
106 72 Afhna
Griechenland
Ellhnikh Dhmokratia
http://www.iridology.gr/indexen.html