StudierenNewsHochschulenNeues Schwerpunkt­curriculum zur digitalen Medizin in Gießen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neues Schwerpunkt­curriculum zur digitalen Medizin in Gießen

Dienstag, 9. April 2019

/dpa

Gießen – Ein neues Schwerpunktcurriculum „Digitale Medizin, eHealth und Telemedizin“ haben die Justus-Liebig-Universität Gießen und die Rhön-Klinikum AG initiiert. Das fächerübergreifende, freiwillige Lehrangebot soll Interessierten Kompetenzen an der Schnittstelle zwischen Informatik und Medizin vermitteln.

„Neben der Zuwendung zum Patienten auf Basis von Empathie und fundiertem medizini­schem Wissen gehören auch Kenntnisse neuester digitaler Verfahren zur Ausbildung unserer Studierenden“, betonte Wolfgang Weidner, Dekan des Fachbereichs Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU).

Anzeige

„Die Digitalisierung wird das Gesundheitswesen nachhaltig verändern – im ärztlichen und pflegerischen Bereich ebenso wie in der Verwaltung“, ergänzte Stephan Holzinger, Vorstandsvorsitzender der Rhön-Klinikum AG. Er betonte, das neue Angebot mache den Medizinstandort Gießen noch attraktiver.

Das neue Angebot richtet sich an Studierende ab dem zweiten klinischen Semester. Ver­schiedene Pflichtmodule, Wahlpflichtmodule und fakultative Wahlmodule verteilen sich über mindestens vier Semester und finden in Form von Seminaren und Praktika statt.

Dabei werden nicht nur Informationssysteme und Kommunikationsstandards im Gesund­heitswesen, Grundlagen künstlicher Intelligenz, Bildverarbeitung und Mustererkennung oder medizinische Geräte und Robotik behandelt, sondern auch die ethischen und lega­len Aspekte von eHealth und technologischen Anwendungen in der Medizin. 

Ergänzt wird das Schwerpunktcurriculum durch eine 30-tägige Famulatur mit dem Schwer­punkt Telemedizin am Rhön Klinikum Campus Bad Neustadt. Das Schwerpunkt­curriculum startet erstmalig zum Sommersemester 2019 und ist auf 20 Studierende begrenzt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Mai 2019
Berlin – Ab dem bevorstehenden Wintersemester sollen mehr Studierende über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) als bisher gefördert werden. Sie sollen darüber hinaus mehr Geld erhalten. Der
Bafög-Reform: Mehr Geld für mehr Studierende
15. Mai 2019
Berlin – Neue Formen des Medizinstudiums, bei der Universitäten mit kommunalen oder privaten Kliniken kooperieren, dürfen keine Qualitätsabstriche bei der Ausbildung machen. Das fordert die
Hochschulrektoren stellen hohe Anforderungen an Zweitcampus-Modelle beim Medizinstudium
14. Mai 2019
Berlin – Zum Sommersemester 2019 haben sich etwa doppelt so viele Frauen wie Männer um einen Studienplatz in Humanmedizin beworben. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage
Frauen haben größeres Interesse am Medizinstudium
10. Mai 2019
Hamburg – Angehende Mediziner können sich am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) im Rahmen des Modellstudiengangs iMED ab sofort auch im Bereich „Digital Health“ ausbilden. Zentrale Ziele des
„Digital Health“ neues Wahlfach in Hamburger Medizin-Modellstudiengang
7. Mai 2019
Neuruppin – Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat der Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB) zugesagt, dass sie mit der geplanten Ärzteausbildung in der Lausitz gestärkt wird.
Woidke tritt Befürchtungen von Medizinstudenten in Neuruppin entgegen
30. April 2019
Halle/Leipzig – Wissenschaftler der Universität Leipzig erarbeiten zusammen mit dem Institut für Allgemeinmedizin der Universitätsmedizin Halle (Saale) ein neues Lehrkonzept, um mehr
Medizinstudium: Lehrkonzept soll für ländliche Regionen begeistern
25. April 2019
Cottbus – Die Brandenburger Landesregierung will Mediziner künftig in Cottbus ausbilden. Die Ausbildung solle eingebettet sein in das Konzept Gesundheitscampus Brandenburg, teilte Ministerpräsident
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER