StudierenNewsHochschulenBundesregierung will Studierende zu Gesundheit befragen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Bundesregierung will Studierende zu Gesundheit befragen

Dienstag, 9. Juli 2019

/contrastwerkstatt, stock.adobe.com

Berlin – Für das Sommersemester 2020 ist eine bundesweite und vom Bundesminis­terium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Befragung unter anderem zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen von Studierenden in Deutschland geplant. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion im Bundestag zur psychischen Gesundheit von Studierenden hervor.

Der Antwort zufolge zeigen bisherige Daten, dass die Zahl der Diagnosen von psy­chi­schen Beeinträchtigungen bei jungen Menschen insgesamt zugenommen hat. Seit Jahren werde in Deutschland, unter anderem in der Statistik von Krankenkassen, eine gesamtgesell­schaftliche Zunahme diagnostizierter psychischer Erkrankungen beobachtet, heißt es.

Anzeige

Nach den Ergebnissen der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks hatten im Sommersemester 2016 elf Prozent der Studierenden eine oder mehrere gesund­heit­­liche Beeinträchtigungen, die sich nach Aussagen der Betroffenen erschwerend auf das Studium auswirkten. 2012 gaben dies noch sieben Prozent an.

Zahlen des Barmer Arztreports 2018 zeigten darüber hinaus, dass die Anzahl diag­nostizierter psychi­scher Störungen um 31 Prozent zwischen 2005 und 2016 und bei jungen Erwachse­nen um 38 Prozent gestiegen. Studenten seien von fast allen Diag­nosen psychischer Störungen deutlich seltener betroffen als gleichaltrige Nichtstudie­rende, heißt es weiter.

Ein kausaler Zusammenhang zwischen der Studienstrukturreform und der Zahl der psychischen Beeinträchtigungen unter Studierenden lässt sich der Regierung zufolge auf Grundlage der in den Quellen genannten Studien daher nicht ableiten. © may/hib/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Juli 2019
Bielefeld – Die Universität Bielefeld kooperiert beim Aufbau des Universitätsklinikums Ostwestfalen-Lippe (OWL) mit dem Evangelischen Klinikum Bethel, dem Klinikum Bielefeld und dem Klinikum Lippe.
Kooperationsvertrag zwischen Uni Bielefeld und drei Krankenhäusern unterzeichnet
15. Juli 2019
Berlin – Der Wissenschaftsrat hat zum zweiten Mal die Universitätsmedizin in Oldenburg sowie deren Kooperation mit der Europaen Medical School in Groningen in den Niederlanden begutachtet. Es gab
Lob und Kritik für Medizinerausbildung in Oldenburg
15. Juli 2019
Dresden/Leipzig – Studierende der Universitäten Dresden und Leipzig haben die geplante Landarztquote in Sachsen kritisiert. Es sei zu befürchten, dass durch die Einführung einer solchen Quote
Studierende der Universitäten Dresden und Leipzig kritisieren geplante Landarztquote
9. Juli 2019
Stuttgart – Die Fachschaften der Medizinischen Fakultäten in Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Tübingen und Ulm wehren sich zusammen mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland
Medizinstudierende gegen Landarztquote und neue Universitätskliniken in Baden-Württemberg
5. Juli 2019
Oldenburg – Ab dem kommenden Wintersemester werden 80 künftige Ärzte ein grenzüberschreitendes Studium der Medizin an den Universitäten Oldenburg und Groningen aufnehmen. Das haben die beiden
Grenzüberschreitendes Medizinstudium ausgebaut
3. Juli 2019
Berlin – Die Politik sollte Kliniken verpflichten, Studierenden im Praktischen Jahr (PJ) eine Aufwandsentschädigung zu bezahlen. Das fordern die Medizinstudierenden im Hartmannbund (HB). Sie
Studierende wollen verpflichtende Aufwandsentschädigung im Praktischen Jahr
1. Juli 2019
Dresden/Pécs – Elf Studierende aus dem ersten Jahrgang eines Modellprojekts an der Universität im ungarischen Pécs haben ihr Medizin-Staatsexamen abgelegt und werden nun ihre Weiterbildung zum
LNS
NEWSLETTER