StudierenNewsPolitikSaarland führt Landarztquote ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Saarland führt Landarztquote ein

Donnerstag, 14. Mai 2020

/dpa

Saarbrücken − Mit einem gestern im Landtag verabschiedeten Gesetz will das Saarland die Versorgung mit Landärzten stärken. Ziel sei es, einen möglichen Mangel an Hausärz­ten in den ländlichen Regionen mittel- und langfristig zu verhindern und einer Unterver­sorgung vorzubeugen, sagte Ge­sund­heits­mi­nis­terin Monika Bachmann (CDU).

Da viele Hausärzte im Saarland über 55 Jahre alt seien, liege ein Schwerpunkt darin, vorsorglich Nachfolger für die Praxen zu bekommen.

Anzeige

Durch das Landarztquotengesetz sollen bis zu 7,8 Prozent der Studienplätze für Human­medizin vorab an Bewerber gehen, die sich verpflichten, nach Abschluss des Studiums und einer entsprechenden Facharztausbildung zehn Jahre in der hausärztlichen Versor­gung in unterversorgten ländlichen Regionen im Saarland tätig zu sein.

Im kommenden Wintersemester 2020/2021 werde es voraussichtlich 22 dieser Studien­plätze an der Universität des Saarlandes geben, hieß es. Das Bewerbungsverfahren soll direkt nach Inkrafttreten des Landarztquotengesetzes am 21. Mai 2020 starten.

Wer einen der Plätze erhalte und sich nach dem Studium doch gegen die Arbeit im Saar­land entscheide, müsse eine Vertragsstrafe von bis zu 250.000 Euro zahlen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. Juni 2020
Berlin – Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) fördert eine Initiative des Medizinischen Fakultätentages (MFT), der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und des LMU Klinikums München zum digitalen
Förderung für digitales Lernen im Medizinstudium
4. Juni 2020
Stuttgart – Mit einem flexibleren Medizinstudium will die Landesregierung in Baden-Württemberg das Interesse am Arztberuf auf dem Land steigern und die Lücken in der Versorgung füllen. Von den
Baden-Württemberg will den „Landarzt 2.0“
26. Mai 2020
Saarbrücken − Im Saarland gelten ab sofort einheitliche Lockerungen in Pflege-, Reha- und Behinderteneinrichtungen. Dazu zählen unter anderem Besuche von Friseur und Fußpflege oder auch von
Saarland lockert Besuchsregelung in Heimen
26. Mai 2020
Leipzig – Das Universitätsklinikum Leipzig bezahlt Studierenden im Praktischen Jahr (PJ) ab sofort 400 Euro pro Monat Aufwandsentschädigung im ersten Tertial und 600 Euro in den beiden folgenden
Uniklinikum Leipzig führt PJ-Aufwandsentschädigung ein
15. Mai 2020
Halle/Leipzig – Forscher der Universitäten Leipzig und Halle haben ein neues Lehrkonzept „MiLaMed“ (Mitteldeutsches Konzept zur longitudinalen Integration landärztlicher Ausbildungsinhalte und
Lehrkonzept soll Landlust von Medizinstudierenden wecken
14. Mai 2020
Berlin – Die Studierenden im Hartmannbund (HB) haben den Medizinischen Fakultätentag (MFT) gebeten, auf einheitliche und faire Prüfungsbedingungen bei den M2-Prüfungen im Herbst hinzuwirken, also bei
Studierende wollen faire Prüfungsbedingungen für Herbst-Staatsexamina
13. Mai 2020
Saarbrücken − Im Saarland geht die flächendeckende Testung zur Früherkennung von Coronainfektionen in Pflegeeinrichtungen in die nächste Runde. Nach Angaben von Ge­sund­heits­mi­nis­terin Monika
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER