StudierenNewsMedizinEngland: Impfstoffe von Astrazeneca und Biontech haben Zahl der Hospitalisierungen und Todesfälle deutlich gesenkt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

England: Impfstoffe von Astrazeneca und Biontech haben Zahl der Hospitalisierungen und Todesfälle deutlich gesenkt

Dienstag, 11. Mai 2021

/picture alliance, ANSA, Antonio Vece

London – Nach den guten Zahlen aus Israel zeigen jetzt auch erste Auswertungen von Public Health England, dass die Coronaimpfung Senioren weitgehend vor einer Hospitalisierung oder einem Tod an COVID-19 schützt.

Großbritannien hatte als weltweit erstes Land mit einer landesweiten Impfkampagne begonnen. Ab dem 8. Dezember waren die ersten Senioren mit Tozinameran (BNT162b2) von Biontech/Pfizer geimpft wor­den, ab dem 4. Januar stand auch der Impfstoff AZD1222 von Astrazeneca zur Verfügung.

Anzeige

Zunächst wurden nur die über 80-Jährigen geimpft. Am 18. Januar wurden dann Senioren über 70 geimpft. Auch wenn die 2. Dosis aus impfstrategischen Gründen hinausgezögert wurde, sind inzwischen doch die meisten Senioren vollständig geimpft.

Ein Team um Jamie Lopez Bernal von Public Health England in London hat jetzt in einer Studie ermittelt, wie sich die Impfungen auf die Zahl der Hospitalisierungen ausgewirkt hat. Bei den über 80-Jährigen kam es schon 28 Tage nach der 1. Impfstoffdosis zu einem Rückgang der Krankenhausbehandlungen wegen COVID-19 um 80 % (95-%-Konfidenzintervall 74 bis 85 %). Die Schutzwirkung stieg 14 Tage nach der 2. Dosis weiter auf 92 % (87 bis 95 %).

Bei den Personen im Alter von 70 bis 79 Jahren waren die Zahlen ähnlich: 28 Tage nach der 1. Impfstoff­dosis ging die Zahl der Hospitalisierungen um 82 % (75 bis 87 %) zurück. Für die 2. Impfstoffdosis wird eine weitere Steigerung erwartet. Die Zahl der Personen, deren 2. Dosis mehr als 14 Tage zurück liegt, sei allerdings für eine Auswertung noch zu gering, schreibt Bernal.

Auch erste Vergleiche zwischen beiden Impfstoffen sind möglich. Ein Vorteil für einen der beiden Impf­stoffe ist nicht erkennbar. Bei über 80-Jährigen war die Impfstoffwirksamkeit von Tozinameran mit 81 % gegenüber 73 % bei AZD1222 etwas höher. Bei den 70- bis 79-Jährigen lag AZD1222 mit 84 % versus 81 % tendenziell vorne. Die 95-%-Konfidenzintervalle überlappen sich jedoch, so dass die Unterschiede nicht signifikant sind, ganz abgesehen davon, dass die Aussagekraft epidemiologischer Studien begrenzt ist. Beide Impfstoffe dürften dazu beigetragen haben, dass die Zahl der Hospitalisierungen von Senioren wegen COVID-19 in England deutlich zurückgegangen ist.

Auch die Sterblichkeit an COVID-19 ist in der zuvor am meisten gefährdeten Bevölkerungsgruppe deut­lich gesunken. Bernal analysierte hier die Daten von Patienten, die an COVID-19 erkrankt waren. Das Risiko auf einen tödlichen Ausgang sank nach der 1. Dosis von Tozinameran um 44 % (Hazard Ratio 0,56; 0,47 bis 0,68). Nach der 2. Dosis war das Sterberisiko um 69 % (Hazard Ratio 0,31; 0,14 bis 0,69) gerin­ger als bei nicht Geimpften. Nach der 1. Dosis von AZD1222 sank das Sterberisiko um 55 % (Hazard Ratio 0,45; 0,34 bis 0,59). Für die 2. Dosis sind noch keine Daten verfügbar.

Diese Zahlen betreffen das Sterberisiko im Fall einer Erkrankung. Hinzu kommt der Schutz vor einer Erkrankung. In der Summe könnte die erste Impfdosis der beiden Impfstoffe nach einer Schätzung von Bernal das Sterberisiko bereits um 80 % gesenkt haben. Nach der 2. Dosis von Tozinameran stieg die Schutzwirkung auf 97 %.

Die Zahlen entsprechen weitgehend den Erfahrungen aus Israel, wo nur Tozinameran verimpft wurde. Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Jerusalem gab die Schutzwirkung gegen asymptomatische Infektionen mit 91,5 % und die Schutzwirkung vor symptomatischen Infektionen, also vor COVID-19, mit 97,0 % an. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
VG WortLNS LNS LNS

Fachgebiet

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER