StudierenNewsÄrzteschaft20 angehende Landärztinnen und Landärzte in Sachsen-Anhalt beginnen Studium
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

20 angehende Landärztinnen und Landärzte in Sachsen-Anhalt beginnen Studium

Mittwoch, 29. September 2021

/DOC RABE Media, stock.adobe.com

Magdeburg – Fünf Prozent der Humanmedizin-Studienplätze an den Universitäten in Magdeburg und Halle sind für angehende Landärzte und Landärztinnen reserviert. Im nun beginnenden Wintersemester starten 20 weitere junge Menschen ihr Studium auf diesem Weg, wie das Sozialministerium in Magde­burg heute mitteilte.

Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) und der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Verei­nigung Sachsen-Anhalt (KVSA), Jörg Böhme, empfingen die 14 Frauen und sechs Männer im Ministerium. Unter ihnen sind den Angaben zufolge elf „Landeskinder“.

Anzeige

Sachsen-Anhalt hatte laut Ministerium als eines der ersten Bundesländer ein Landarztgesetz beschlos­sen. Im Februar 2020 wurden erstmals Studienplätze im Rahmen der Landarztquote ausgeschrieben.

Die Plätze werden unter anderem nach einem Test zur allgemeinen Studierfähigkeit, der Motivation und Eignung zur hausärztlichen Tätigkeit vergeben. 50 Prozent des Testergebnisses, 40 Prozent Berufser­fahrung und 10 Prozent Abiturnote fließen in das Ergebnis ein. Die Studierenden verpflichten sich, nach dem Studium und der anschließenden Facharzt-Weiterbildung für mindestens zehn Jahre in unterver­sorgten oder absehbar unterversorgten Regionen tätig zu sein.

Das Interesse an den Medizin-Studienplätzen nach der Landarztquote ist groß. In der zweiten Runde hatte es online 192 Bewerbungen gegeben, wie es im Frühjahr hieß. 129 Kandidatinnen und Kandidaten erfüllten die formalen Voraussetzungen und konnten am weiteren Verfahren teilnehmen. 2020 hatte es in der ersten Runde 277 Bewerbungen gegeben, am Ende hatten 13 Frauen und sieben Männer einen Platz bekommen. © dpa/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER