Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Katholische Hochschule Mainz startet neuen Gesundheitsmaster

Mittwoch, 12. April 2017

Mainz – An der Katholischen Hochschule Mainz ist zum Sommersemester 2017 der neue Masterstudiengang „Klinische Expertise in Gesundheit und Pflege“ gestartet. Er ist auf die Themen psychiatrische Versorgung und seelische Gesundheit ausgerichtet und bezieht sich auf die Berufsfelder psychiatrische Pflege, Logopädie, Physiotherapie und Hebammenwesen, wie die Hochschule heute mitteilte.

„Im vergangenen Semester haben die ersten Studierenden des Bachelorwahlpflicht­bereichs Klinische Expertise ihr Studium abgeschlossen, denen wir nun direkt ein weiterführendes, fachspezifisches Masterstudium anbieten können“, so die Prodekanin des Fachbereichs, Sabine Corsten. Die zunächst 13 Studenten sollen in den kommen­den vier Semestern ihre Fachkenntnisse zu Therapieansätzen und Versorgungsformen bei komplexen Fällen vertiefen sowie Erkenntnisse aus Praxis und Forschung ver­knüpfen. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

06.02.18
Montgomery fordert zehn Prozent mehr Medizinstudienplätze
Heilbronn – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer, Frank Ulrich Montgomery, fordert eine bessere Nachwuchsförderung und deutlich mehr Studienplätze für angehende Mediziner. „Auch wenn vor allem......
06.02.18
Neues Promotionskolleg „Global Health“ in Heidelberg
Heidelberg – Die Ausbildung von Experten im Bereich globale Gesundheit („Global Health“) will die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg stärken. Mit Förderung der......
29.01.18
Masterplan Medizinstudium: Rücktritt an der Kommissionsspitze
Berlin – Die frühere Generalbundesanwältin, Monika Harms, ist von der Spitze der Reformkommission des Masterplanes 2020 zurückgetreten und auch aus der Kommission ausgeschieden. Das bestätigte ein......
04.01.18
Landkreistag Baden-Württem­berg für mehr Humanmedizin­studienplätze
Stuttgart – Der Landkreistag Baden-Württemberg hat sich für mehr Studienplätze für Humanmedizin ausgesprochen. In Zeiten eines bedrohlich zunehmenden Fachkräftemangels genüge es nicht, die......
29.12.17
Neuer Lehrstuhl Allgemeinmedizin in Würzburg
Würzburg/München – Die Universitätsklinik Würzburg hat einen neuen Lehrstuhl Allgemeinmedizin eingerichtet. Bislang verfügte die Universitätsklinik lediglich über einen Lehrbereich. Den neuen......
19.12.17
Medizinstudium: Numerus clausus teilweise verfassungswidrig
Karlsruhe – Das Verfahren zur Vergabe von Studienplätzen im Fach Humanmedizin ist teilweise verfassungswidrig. Die beanstandeten Regelungen von Bund und Ländern verletzen den grundrechtlichen Anspruch......
13.12.17
Medizinstudierende drängen auf verbindliche PJ-Aufwands­entschädigung
Mainz/Berlin - Die Medizinstudierenden in Deutschland bemühen sich weiter um eine angemessene Aufwandsentschädigung im Praktischen Jahr (PJ). Die Frage, wie diese bundesweit verbindlich umgesetzt......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige

Fachgebiet

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Aktuelle Kommentare

Anzeige
Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter