Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Wenig Ärzte in Hessen werden Allgemeinmediziner

Freitag, 23. Juni 2017

Frankfurt am Main – Von den 5.826 Ärzten in Weiterbildung in Hessen absolvieren lediglich 5,5 Prozent eine Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin. Das berichtet die Ärztekammer des Bundeslandes in einer Auswertung ihres 2013 eingerichteten Weiterbildungsregisters. Danach absolvierte zum Stichtag 1. Oktober 2016 29,2 Prozent der jungen Mediziner eine Weiterbildung im Gebiet Innere Medizin (n=1.704), gefolgt von den Gebieten Chirurgie (18,8 Prozent, n=1.098) und Anästhesiologie (9,3 Prozent; n=543).

Laut Kammer weist die Allgemeinmedizin den höchsten Anteil an unbesetzten Weiterbildungsstellen auf: 2016 waren es 74 Prozent (n=1.624). „Allerdings erlauben diese Zahlen keine eindeutigen Prognosen für die Zukunft“, sagte Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident der Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen. „Die Berufspläne können sich während der Weiterbildungszeit ändern, so dass wir nicht sagen können, in welchen Fachgebieten diese Ärzte später tatsächlich tätig sein werden“, so der Kammerpräsident.

Laut dem Weiterbildungsregister erhöht sich der Anteil an Ärzten in Weiterbildung mit ausländischem Pass. Während im Erhebungsjahr 2013 rund 17 Prozent der gemeldeten Ärzte in Weiterbildung über einen ausländischen Pass verfügten, waren dies 2016 24 Prozent (n=1.376). „Bei der Auswertung fällt auf, dass die Ärzte in Weiterbildung mit ausländischer Staatsangehörigkeit überwiegend männlichen Geschlechts sind (54 Prozent, n=749)“, hieß es aus der Kammer. Insgesamt betrachtet ist die Mehrheit der Ärzte in Weiterbildung in Hessen aber weiterhin weiblichen Geschlechts (58 Prozent, n=3.392)

Der Altersdurchschnitt aller Ärzte in Weiterbildung in Hessen betrug 34,8 Jahre. Die Mehrheit war im stationären Bereich tätig (84 Prozent, =4.914), neun Prozent (n=528) der Ärzte arbeiteten im ambulanten Bereich, sieben Prozent (n=384) in sonstigen Einrichtungen, also in Behörden oder der Industrie. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

21.09.17
Mecklen­burg-Vorpommern: Bessere Förderung der Weiterbildung zum Pädiater
Schwerin – Die Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern (KVMV) und die AOK Nordost bauen die Förderung der Weiterbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin aus. Bereits im Januar......
04.09.17
Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin in Niedersachsen gegründet
Hannover/Göttingen – Ärztekammer, Kassenärztliche Vereinigung (KV) und Krankenhausgesellschaft arbeiten künftig im Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin eng mit den Lehrstühlen für Allgemeinmedizin an den......
28.08.17
Anästhesisten in Weiterbildung leiden unter Ökonomisierung
Regensburg/Berlin/Kiel/Heidelberg – Auch in der Anästhesie ist die Öko­nomi­sierung der Medizin für den Nachwuchs deutlich spürbar. Das zeigt eine Umfrage des Wissenschaftlichen Arbeitskreises......
22.08.17
Palliativversorgung: Landesärzte­kammer Brandenburg erinnert an Weiterbildungs­inhalte
Potsdam – Im Streit um die besonders qualifizierte Palliativversorgung und die damit verbundenen neuen Eingangsvoraussetzungen für teilnehmende Ärzte erinnert die Lan­des­ärz­te­kam­mer Brandenburg (LÄKB)......
15.08.17
Neue Weiterbildung „Psychotherapie bei Diabetes“ für Psychotherapeuten
Mainz/Berlin – Die Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK) hat die Muster-Weiter­bildungs­ordnung (MWO) für Psychologische Psychotherapeuten erweitert und ermöglicht nun den Länderkammern eine......
26.06.17
Mehr förderfähige Facharztgruppen in Bayern
München – Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) und die Krankenkassen des Bundeslandes erweitern die Förderung für die ambulante Facharztweiterbildung. Darauf wiesen Kassen und KVB heute hin.......
20.06.17
Mainzer Kinderchirurgie bietet Weiterbildung nach internationalem Standard
Mainz – Künftig wird die Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie der Universitätsmedizin Mainz Kinderchirurgen nach den Vorgaben der Europäischen Union der Medizinischen Fachdisziplinen (UEMS)......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige

Fachgebiet

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Aktuelle Kommentare

Anzeige
Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter