StudierenNewsPolitikHumanmedizin: Urteil zum Numerus clausus noch im Dezember
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Humanmedizin: Urteil zum Numerus clausus noch im Dezember

Dienstag, 5. Dezember 2017

/dpa

Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) will am 19. Dezember sein Urteil zum Numerus clausus (NC) für das Studium der Humanmedizin verkünden (Az.: 1 BvL 3/14, 1 BvL 4/14). Das hat das Gericht jetzt mitgeteilt. Im Januar 2018 will das Gericht sich mit dem Thema Fixierungen während Unterbringungen in psychiatrischen Kliniken befassen.

Seit Anfang Oktober betrachten die obersten Verfassungsrichter vor dem Hintergrund enorm gestiegener Bewerber­zahlen das gesamte Vergabeverfahren, das unter anderem auf Abiturnoten oder lange Wartezeiten nach dem Abitur baut. „Der Flaschenhals aus verfügbaren Studienplätzen und Bewerberanzahl“ habe sich verengt, hatte der Vorsitzen­de des Senats, Ferdinand Kirchhof, am 4. Oktober erklärt.

Das Bundesverfassungsgericht befasst sich mit diesen Regelungen, weil das Verwaltungs­gericht Gelsenkirchen die Frage aufgrund von zwei Klagen abgelehnter Bewerber dem höchsten deutschen Gericht vorlegte. Hintergrund der Prüfung ist das Grundrecht auf freie Wahl des Berufs und der Ausbildungsstätte. © may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

15. Juni 2018
Erfurt – Die bislang geltende Wartezeitquote für Medizinstudienplätze soll abgeschafft werden. Darauf einigten sich die Kultusminister der Länder zum Abschluss ihrer Konferenz heute in Erfurt. Die
Wartezeitquote für Medizinstudium wird abgeschafft
13. Juni 2018
Stuttgart – Bei der vom Bundesverfassungsgericht verlangten Reform der Zulassung zum Medizinstudium will Baden-Württemberg die Bedeutung des Abiturschnitts zurückdrängen und Testverfahren stärken.
Zugang zum Medizinstudium: Südwesten will mehr Tests für Talente
5. Juni 2018
Düsseldorf – Das Kabinett in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat heute einen Gesetzentwurf von Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann (CDU) zur Landarztquote im Medizinstudium sowie weitere Eckpunkte zur
Kabinett in Nordrhein-Westfalen billigt Gesetz zur Landarztquote im Medizinstudium
29. Mai 2018
Berlin – Der Deutsche Philologenverband hat eine Abschaffung der Warteliste für einen Medizinstudienplatz und stattdessen ein völlig neues Auswahlverfahren an den Hochschulen gefordert. „Warten
Lehrerverband für Reform beim Auswahlverfahren zum Medizinstudium
25. Mai 2018
Berlin – Die Kultusminister der Länder arbeiten derzeit mit Hochdruck an den Eckpunkten für ein neues Zulassungsverfahren zum Medizinstudium. Entscheidungen dazu würden von den Ministerinnen und
Medizinstudium: Kultusminister erstellen Eckpunkte für ein neues Zulassungsverfahren
14. März 2018
Düsseldorf – Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen (NRW) will die Studienplätze für angehende Landärzte künftig selbst vergeben. „Wir werden eine zentrale Stelle einrichten, die die zehn Prozent
NRW will Studienplätze für angehende Landärzte selbst vergeben
2. März 2018
Berlin – Der Medizinische Fakultätentag (MFT) und die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) haben die Politik nach dem Verfassungsgerichtsurteil aufgefordert, in puncto
NEWSLETTER