StudierenNewsÄrzteschaftSachsen wirbt mit Verbundweiterbildung um Allgemeinmediziner
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Sachsen wirbt mit Verbundweiterbildung um Allgemeinmediziner

Donnerstag, 4. Januar 2018

Dresden – Auch in ländlichen Regionen in Sachsen können künftige Fachärzte für Allgemeinmedizin ihre Weiterbildung in einem Verbund absolvieren. Das berichtet die Ärztekammer des Bundeslandes.

Ein neuer Informationsfilm des Netzwerkes „Ärzte für Sachsen“ illustriert am Beispiel des Weiterbildungsverbundes „Oberlausitzer Bergland“ – einer von mittlerweile zehn Verbünden in Sachsen – wie ein Verbund funktioniert und welche Vorteile der Freistaat Sachsen für junge Ärzte bietet.

„Sich ganz auf die Arbeit als Ärztin und die Weiterbildung zum Facharzt konzentrieren zu können“, bringt darin Grit Reinisch die Vorzüge des Verbundes auf den Punkt. Die künftige Hausärztin muss sich nicht um die Organisation und die Bewerbungen für die einzelnen Abschnitte ihrer Weiterbildung kümmern. Der Verbund ermöglicht es jungen Ärzten, ihre Facharztweiterbildung in der Regelzeit zu absolvieren und sich dabei auf das Fachliche zu konzentrieren.

„Weiterbildungsverbünde sind ein Standortvorteil für die ländliche Region, um junge Ärzte zu gewinnen“, betont auch Erik Bodendieck, Präsident der Sächsischen Landes­ärztekammer. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

20. Juni 2018
Berlin – 1.577 Unterschriften junger Ärztinnen und Ärzte unterstützen eine Petition zur Verbesserung der Weiterbildung in der Neurologie, die von zwei Vertreterinnen der „Jungen Neurologen“, der
1.577 Unterschriften für bessere Weiterbildung
14. Juni 2018
Mainz – In Mainz ist gestern das neue Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin gestartet. Die am Zentrum für Allgemeinmedizin und Geriatrie der Universitätsmedizin Mainz angesiedelte
Neues Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin in Rheinland-Pfalz
1. Juni 2018
Dresden – Die Sächsische Lan­des­ärz­te­kam­mer (SLAEK) hat eine interaktive Karte veröffentlicht, die alle Weiterbildungsverbünde im Land darstellt. Ziel ist es, interessierten Nachwuchsmedizinern alle
Interaktive Karte bildet Weiterbildungsverbünde in Sachsen ab
18. Mai 2018
Plauen – Sachsen will als bisher einziges ostdeutsches Bundesland Arztassistenten in einem Studiengang ausbilden. Er trägt den Titel Physician Assistant und beginnt im kommenden Wintersemester an der
Sachsen startet Studiengang für Physician Assistant
16. Mai 2018
Berlin – Besorgt über Veränderungen bei der Zusatzweiterbildung Palliativmedizin, wie sie der 121. Deutsche Ärztetag jetzt bei der Novellierung der (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung beschlossen hat, ist
Sorge über Wegfall der obligaten Praxisphase bei Zusatzweiterbildung Palliativmedizin
14. Mai 2018
Berlin/Hamburg – Notfallmediziner haben die Entscheidung des Deutschen Ärztetages begrüßt, die Zusatzweiterbildung „Klinische Akut- und Notfallmedizin“ in die Musterweiterbildungsordnung (MWBO)
Fachgesellschaften begrüßen Entscheidung für Zusatzweiterbildung „Klinische Akut- und Notfallmedizin“
11. Mai 2018
Erfurt – Der 121. Deutsche Ärztetag hat heute in Erfurt die Novelle der (Muster-)Weiter­bildungs­ordnung beschlossen und damit einen sechs Jahre dauernden Reformprozess beendet. Ziel war es, eine

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER