Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bund überlässt Ländern Zulassungsreform fürs Medizinstudium

Montag, 26. Februar 2018

/dpa

Berlin – Der Bund will die vom Bundesverfassungsgericht verlangte Reform der Zulassung zum Medizinstudium den Bundesländern überlassen. Das geht aus einer Antwort des Bundesbildungsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor. Karlsruhe hatte am 19. Dezember entschieden, dass die Studienplatzvergabe teils verfassungswidrig ist und bis Ende 2019 neu geregelt werden muss. Heute haben fast nur Einser-Abiturienten eine Chance, für viele gelten Wartezeiten von bis zu 15 Semestern.

„Der im Urteil formulierte Regelungsauftrag richtet sich nach dem Verständnis der Bundesregierung primär an die Länder“, schreibt das Bildungsressort in seiner Antwort auf die Grünen-Anfrage. Wie ein Zeitplan der Länder zeigt, wollen diese bis Juni den Entwurf eines Staatsvertrags erarbeiten.

Der hochschulpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Kai Gehring, kritisierte, die Bundesregierung gehe mit ihrer Passivität ein hohes Risiko ein. Sollten die Länder bei der Überarbeitung ihres Staatsvertrags für die Hochschulzulassung in Verzug oder Konflikt geraten, drohe eine Klagewelle von Studienbewerbern.

Der Generalsekretär des Medizinischen Fakultätentages, Frank Wissing, sagte, man wünsche sich „einen großen Wurf und ein neues, robustes Verfahren statt Reparaturarbeiten und Klein-Klein.“ © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

15. Juni 2018
Erfurt – Die bislang geltende Wartezeitquote für Medizinstudienplätze soll abgeschafft werden. Darauf einigten sich die Kultusminister der Länder zum Abschluss ihrer Konferenz heute in Erfurt. Die
Wartezeitquote für Medizinstudium wird abgeschafft
13. Juni 2018
Stuttgart – Bei der vom Bundesverfassungsgericht verlangten Reform der Zulassung zum Medizinstudium will Baden-Württemberg die Bedeutung des Abiturschnitts zurückdrängen und Testverfahren stärken.
Zugang zum Medizinstudium: Südwesten will mehr Tests für Talente
5. Juni 2018
Düsseldorf – Das Kabinett in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat heute einen Gesetzentwurf von Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann (CDU) zur Landarztquote im Medizinstudium sowie weitere Eckpunkte zur
Kabinett in Nordrhein-Westfalen billigt Gesetz zur Landarztquote im Medizinstudium
29. Mai 2018
Berlin – Der Deutsche Philologenverband hat eine Abschaffung der Warteliste für einen Medizinstudienplatz und stattdessen ein völlig neues Auswahlverfahren an den Hochschulen gefordert. „Warten
Lehrerverband für Reform beim Auswahlverfahren zum Medizinstudium
25. Mai 2018
Berlin – Die Kultusminister der Länder arbeiten derzeit mit Hochdruck an den Eckpunkten für ein neues Zulassungsverfahren zum Medizinstudium. Entscheidungen dazu würden von den Ministerinnen und
Medizinstudium: Kultusminister erstellen Eckpunkte für ein neues Zulassungsverfahren
14. März 2018
Düsseldorf – Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen (NRW) will die Studienplätze für angehende Landärzte künftig selbst vergeben. „Wir werden eine zentrale Stelle einrichten, die die zehn Prozent
NRW will Studienplätze für angehende Landärzte selbst vergeben
2. März 2018
Berlin – Der Medizinische Fakultätentag (MFT) und die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) haben die Politik nach dem Verfassungsgerichtsurteil aufgefordert, in puncto

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige

Fachgebiet

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Aktuelle Kommentare

Anzeige
Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter