StudierenNewsÄrzteschaftStudierende starten Petition für faire Bedingungen im Praktischen Jahr
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Studierende starten Petition für faire Bedingungen im Praktischen Jahr

Montag, 17. Dezember 2018

/dpa

Berlin – Der Arbeitskreis „faires PJ“, ein Projekt der Bundesvertretung der Medizin­studierenden Deutschlands (bmvd), hat eine Petition für gerechte Bedingungen im Praktischen Jahr (PJ) des Medizinstudiums ins Leben gerufen.

Wie der Arbeitskreis schreibt, sind die Bedingungen für diesen Ausbildungsabschnitt in der Realität oft „alles andere als ideal“. Die aktuelle Situation der Medizinstudierenden im Praktischen Jahr sei „kaum jemandem zuzumuten“.

Anzeige

In der Petition spricht sich der Arbeitskreis „faires PJ“ unter anderem für den BAföG-Höchstsatz als Aufwandsentschädigung aus. Darüber hinaus müsse für alle über 25-Jährigen zusätzlich der Krankenkassenbeitrag bezahlt werden.

Zusätzlich wünschen sie sich mindestens vier Stunden Lehrveranstaltungen und mindestens acht Stunden Selbststudium pro Woche sowie einen persönlichen Zugang zum Patientenverwaltungssystem. Auch seien eigene Arbeitskleidung und eigene Aufbewahrungsmöglichkeit für Kleidung und persönliche Gegenstände notwendig.

Die Petition kann seit dem 6. Dezember unterstützt werden. Bisher gibt es rund 28.512 Unterstützer. Die Zahl zeige, „dass das Thema für viele von großer Relevanz ist“, heißt es vom bmvd. © may/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #757143
Dr. Vagus
am Samstag, 29. Dezember 2018, 12:55

Wird auch Zeit...

...das hier endlich nachgebessert wird.
LNS

Nachrichten zum Thema

6. März 2019
Berlin – 108.765 Mitzeichner haben sich nach der dreimonatigen Laufzeit einer Petition der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) für ein faires Praktisches Jahr (PJ) im
Faires PJ: Viel Unterstützung für Petition
26. Februar 2019
Nürnberg – Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) will seine Nachwuchsarbeit ausbauen und dabei unter anderem auf das Praktische Jahr (PJ) setzen. „2025 werden wahrscheinlich 10.000 Chirurgen
Chirurgen setzen auf das Praktische Jahr für die Nachwuchsgewinnung
19. Februar 2019
Dresden – Operation Gleichbehandlung: Die Grünen haben eine Bezahlung aller sächsischen Medizinstudenten im Praktischen Jahr verlangt. Ansonsten würden diese mit den Füßen abstimmen und ihre
Sachsen: Grüne verlangen Bezahlung von Medizinstudenten im Praktischen Jahr
16. Januar 2019
Berlin – Medizinstudierende in ganz Deutschland gehen auf die Barrikaden und fordern bessere Arbeits- und Studienbedingungen im letzten Jahr des Medizinstudiums, dem Praktischen Jahr (PJ). Mit
Bundesweite Proteste für ein faires Praktisches Jahr
15. Januar 2019
Berlin – Bessere Arbeits- und Studienbedingungen im letzten Jahr des Medizinstudiums, dem Praktischen Jahr (PJ), fordert die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd). „Im PJ
Studierende fordern bessere Arbeits- und Studienbedingungen im Praktischen Jahr
14. Juni 2018
Berlin – Medizinstudierende im Praktischen Jahr (PJ) fühlen sich häufig als „Lückenbüßer“, die im Krankenhaus das fehlende Personal ersetzen müssen – und das, ohne ausreichend angeleitet und honoriert
Medizinstudierende fühlen sich ausgenutzt
15. Mai 2018
Berlin – Medizinstudierende in Deutschland haben die Forderung des Deutschen Ärztetages nach besseren Bedingungen im letzten Studienjahr – dem Praktischen Jahr (PJ) – begrüßt. „Wir freuen uns, dass es
LNS
NEWSLETTER