SucheTrefferlisteÜberarbeitete Qualitätsindikatoren für die ambulante Versorgung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Überarbeitete Qualitätsindikatoren für die ambulante Versorgung

Mittwoch, 14. August 2019

/megaflopp, stockadobecom

Berlin – Der AOK-Bundesverband und das Göttinger Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen (aQua) aktualisieren derzeit ihr Qualitätsindikatorensystem für die ambulante Versorgung (QISA). Dazu wurden im ersten Schritt die vier QISA-Bände zu Asthma bronchiale und COPD, Diabetes mellitus Typ 2, der Koronaren Herzkrankheit sowie zur Pharmakotherapie auf den aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft gebracht.

So wurde beispielsweise das Intervall für die augenärztliche Kontrolluntersuchung bei Diabetikern angepasst sowie der Band zur Pharmakotherapie um einen neuen Indikator zur rationalen Verschreibung von Antibiotika ergänzt. „Es zeigt sich, dass unser Indikato­ren­system insgesamt erfreulich stabil ist“, sagte Joachim Szecsenyi, Geschäftsführer des aQua-Instituts. „Die meisten Indikatoren können beibehalten werden.“

Anzeige

Das Qualitätsindikatorensystem QISA ist das Produkt einer langjährigen Zusammenarbeit zwischen AOK-Bundesverband und dem Göttinger aQua-Institut.

Es umfasst mehr als 130 Qualitätsindikatoren, die Qualität in der Arztpraxis messbar ma­chen und die Bewertung der ambulanten Versorgung in ihrer ganzen Breite ermöglichen sollen. Dabei beleuchtet QISA neben Aspekten der hausärztlichen Grundversorgung auch Themen der Spezialversorgung durch Fachärzte. Die Aktualisierung aller 13 QISA-Bände soll Anfang 2020 abgeschlossen sein. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Zum Artikel

Fachgebiet

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...