Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

App leitet Retter bei Wiederbelebung an

Dienstag, 26. September 2017

Hamburg – Lebensrettung ist ab sofort auch per Smartphone möglich. Die Hamburger Initiative „Ich kann Leben retten“ stellte anlässlich der „Woche der Wiederbelebung“ eine App vor, die im Notfall einen Laien durch alle notwendigen Schritte der Wieder­belebung leitet – vom Überprüfen der Lebenszeichen bis hin zur Herzdruckmassage.

„Alles ist selbsterklärend und ganz bewusst auf die wichtigsten Punkte reduziert“, hieß es. Der Helfer verliere keine Zeit, bekomme Mut und könne der betroffenen Person schnell helfen. Die kostenfreie App ist in den Stores von Google und Apple erhältlich. Sie könne einmalig installiert und dann bei einem Notfall sofort gestartet werden, so die Initiatoren.

Den Angaben zufolge wissen nur 15 Prozent der deutschen Bevölkerung, was im Falle eines Herzstillstands zu tun ist. Täglich stürben deshalb etwa 200 Menschen in Deutschland an einem akuten Herzinfarkt. Die Hamburger Initiative „Ich kann Leben retten“ will das ändern und bietet unter anderem kostenlose Schulungen für Kinder und Jugendliche an.

Die „Woche der Wiederbelebung“ dauert noch bis Sonntag. Bei der bundesweiten Aktion des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums soll mit zahlreichen Veranstaltungen auf die Wiederbelebung und entsprechende Schulungen aufmerksam gemacht werden. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.