Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Infomaterial zur Leitlinie Herzinsuffizienz veröffentlicht

Freitag, 20. Oktober 2017

Berlin – Um Ärzten einen schnellen Überblick über die aktualisierten Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie von chronischer Herzinsuffizienz zu ermöglichen, hat das Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) einen Flyer sowie die Kurzfassung der kürzlich aktualisierten Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) veröffentlicht.

Die Kurzfassung enthält in komprimierter Form alle Empfehlungen und Übersichten, in dem zweitseitigen Flyer „Was ist neu – was gilt weiterhin“ werden die wichtigsten Neuerungen der 2. Auflage im Überblick dargestellt. Für Vorträge oder Schulungen gibt es außerdem einen speziellen Foliensatz. Zudem steht die Langfassung der Leitlinie als PDF-Dokument und neuerdings auch als HTML-Version im Internet bereit.

Laut ÄZQ ist Chronische Herzinsuffizienz eine der wichtigsten Volkskrankheiten in Deutschland, der häufigste Grund für Klinikeinweisungen und eine der häufigsten Todesursachen. Die NVL will dazu beitragen, die Versorgung von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz zu verbessern. An der Erstellung der 2. Auflage der NVL Chronische Herzinsuffizienz waren Vertreter von 17 Fachgesellschaften und Organisationen beteiligt. Zwischen Oktober 2015 und August 2017 wurden die Kapitel „Medikamentöse Therapie“, „Invasive Therapie“ sowie „Versorgungskoordination“ komplett überarbeitet.

Im Fokus standen dabei dem ÄZQ zufolge das neue Medikament Sacubitril/Valsartan, die Implantation von Schrittmachern und Defibrillatoren sowie strukturierte Versorgungsprogramme. Um die behandelnden Ärzte in der Beratung der Patienten zu unterstützen, enthält die NVL zusätzlich Patientenmaterialien für spezifische Entschei­dungs- oder Informationssituationen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.