SucheTrefferlisteStudie: Zunahme von plötzlichen Herzstillständen durch COVID-19
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Studie: Zunahme von plötzlichen Herzstillständen durch COVID-19

Donnerstag, 28. Mai 2020

/Sebastian Kaulitzki, stock.adobe.com

Paris − Nach italienischen berichten jetzt auch französische Kardiologen, dass es während der SARS-CoV-2-Epidemie zu einem deutlichen Anstieg von plötzlichen Herzstillständen außerhalb der Kliniken gekommen ist. In Paris hat sich die Zahl laut einer Studie in Lancet Public Health (2020; DOI: 10.1016/S2468-2667(20)30117-1) gegenüber den Vorjahren in etwa verdoppelt.

Ein plötzlicher Herzstillstand gehört noch immer zu den häufigsten Todesursachen. Die meisten Menschen trifft es außerhalb der Klinik, und obwohl häufig Augenzeugen vorhanden sind, hat sich die Prognose des OHCA („Out of Hospital cardiac Arrest“) kaum verbessert.

Anzeige

In verschiedenen Ländern wurden deshalb in den letzten Jahren Patientenregister eingerichtet mit dem Ziel, die Ursachen besser zu verstehen und die Laienreanimation zu fördern. Die Register verzeichnen während der aktuellen SARS-CoV-2-Epidemie einen Anstieg der Meldungen. Im Register „Lombardia CARe“ ist es während der Epidemie in Norditalien zu einer Zunahme um 58 % gekommen.

In Paris ist es sogar zu einer Verdopplung der Meldungen gekommen: Nach den von Eloi Marijon vom Hôpital Européen Georges Pompidou und Mitarbeitern vorgestellten Zahlen stieg die wöchentliche OHCA-Inzidenz während der Pandemie auf 26,64 pro Million Einwohner gegenüber 13,42 in den Vorjahren. Die genauen Mechanismen, über die SARS-CoV-2 einen Herzstillstand verursacht, sind nicht genau bekannt. Die Vermutungen reichen von Gefäßentzündungen über Myokarditis und Herzrhythmusstörungen bis zu Thromboembolien.

Vermutlich wegen des Lockdowns ereigneten sich mehr OHCA in den Wohnungen (90,2 versus 76,8 %). Bei weniger Patienten wurde ein schockbarer Rhythmus (9,2 versus 19,1 %) diagnostiziert, bei dem eine rechtzeitige Reanimation das Leben retten kann. Doch die Zahl der Laienreanimationen ging auf 47,8 % zurück gegenüber 63,9 % in den Vorjahren. Auch das eintreffende medizinische Personal entschied sich seltener für eine Defibrillation (53,1 gegenüber 66,2 %).

Im Ergebnis überlebten weniger Patienten bis zum Eintreffen in der Klinik (12,9 gegenüber 22,8 %) und auch der Anteil, der später lebend aus der Klinik entlassen werden konnte, war mit 3,1 gegenüber 5,4 % niedriger. © rme/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #786084
basbru
am Samstag, 6. Juni 2020, 10:33

Dr. B. B.

Die Zahl der ACS-Pat. in den Kliniken war ebenfalls rückläufig - vielleicht tauchen diese ja hier als "SCD" auf. Bitte vorsicht mit Kausalitätsannahmen... Der Titel ist unglücklich gewählt.
Avatar #824463
Anmerker
am Freitag, 29. Mai 2020, 08:55

Herztod eher durch Stress, nicht durch Covid-19 Infektion

Der Artikel hier suggeriert fälschlicherweise, der Herztod würde ursächlich durch Covid-19 Infektionen ausgelöst. Es ust aber auch der durch die Pandemie-Maßnahmen induzierte Stress zu beachten, wie bereits in der Zusammenfassung der zitierten Studie steht: "Although this result might be partly related to COVID-19 infections, indirect effects associated with lockdown and adjustment of health-care services to the pandemic are probable. Therefore, these factors should be taken into account when considering mortality data and public health strategies."
Avatar #663343
wolwo
am Donnerstag, 28. Mai 2020, 20:53

Plötzlicher Herztod als Nebenwirkungen von Hdroxychloroquin

In Brasilien musste Anfang des Jahres eine Covid-19 Studie mit Hydroxichloroquin abgebrochen werden, weil bei den Patienten schwere Herzrhythmusstörungen gehäuft auftraten. Von 81 Studienteilnehmern waren 11 verstorben. Weshalb reden alle nur über ein Virus und nicht über die massiven Nebenwirkungen der Medikation?
LNS

Zum Artikel

Fachgebiet

Fachgebiet

Anzeige

Stellenangebote

    Weitere...