SucheTrefferlisteMigräne-App: Weniger Kopfschmerztage und weniger Medikamente

APPS

Migräne-App: Weniger Kopfschmerztage und weniger Medikamente

Dtsch Arztebl 2018; 115(41): A-1824 / B-1533 / C-1519

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]

Mithilfe der Migräne-App konnten Patienten mit Migräne oder chronischen Kopfschmerzen ihre Schmerztage deutlich reduzieren. Gleichzeitig nahmen sie auch weniger Medikamente ein. Das zeigt eine Onlinebefragung der Schmerzklinik Kiel und der Techniker Krankenkasse von fast 1 500 Betroffenen, die die App rund 13 Monate benutzt hatten. Die App ist als digitale Unterstützung einer professionellen Therapie gedacht. Mit ihr können Betroffene Schmerzintensität, Dauer und begleitende Symptome sowie die Medikamenteneinnahme dokumentieren und auswerten lassen. Aus Sicherheitsgründen werden die Daten nur lokal auf dem Mobiltelefon gespeichert, sie können aber exportiert werden. Auf Basis der eingegebenen Daten schlägt die App Verhaltensmaßnahmen vor. Überschreitet der Nutzer beispielsweise die maximal erlaubte Akutmedikation von höchstens neun Tagen im Monat, erhält er einen Warnhinweis. Außerdem werden Muskelentspannungsübungen und eine Videosimulation einer Migräne-Aura angeboten. Das ist wichtig, da die Symptome häufig mit denen eines Schlaganfalls verwechselt würden, erläutert der Neurologe Prof. Dr. med. Hartmut Göbel, Direktor der Schmerzklinik Kiel, der an der Entwicklung der App beteiligt war. Er empfiehlt, die Simulation daher auch in Schlaganfallstationen einzusetzen. gie

Fazit: „Die App ermuntert, selber aktiv zu werden, das eigene Kopfschmerzmuster zu beobachten und alternative Verfahren auszuprobieren.“

Anzeige

Zentrum für Telematik und Telemedizin (ZTG)


Anbieter: Schmerzklinik Kiel GmbH &Co KG, app@schmerzklinik.de

Datentransport: Kommunikation wird
verschlüsselt via https.

Offline-Modus: Eine Internetverbindung ist nur für wenige Menupunkte notwendig, wie Kopfschmerz-Wissen oder den TK-GesundheitsCoach.

Registrierung: Eine Anmeldung via E-Mail ist nicht notwendig.

Kosten: Der Download der App ist kostenfrei; die Anwendung enthält keine Werbung.

ZTG-Prüfunterlagen: http://daebl.de/YZ18

App im iTunes-Store

App im Google Play Store

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen:

Zum Artikel

Fachgebiet

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige