Aktuelle Tests

Sie können den Fortbildungsbeitrag als HTML- oder PDF-Datei aufrufen. Bei der HTML-Darstellung finden Sie im rechten Rahmen zusätzliche Informationen.

Die Beantwortung des Fragebogens können Sie jederzeit unterbrechen, Ihre Antworten werden gespeichert. Nach Abschluss des Tests können Sie Ihr Ergebnis zu dem angegebenen Auflösungs-Datum einsehen.

Eine Teilnahmebescheinigung kann hier erworben werden.

3

Gebrechliche ältere Patienten

Dtsch Arztebl Int 2019; 116(5): 73-82; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0073
Mende, Anna; Riegel, Ann-Kathrin; Plümer, Lili; Olotu, Cynthia; Goetz, Alwin E.; Kiefmann, Rainer

Gebrechlichkeit, englisch „frailty“, ist ein entscheidender Risikofaktor für den Zustand nach einer Operation bei älteren Patienten. Häufig sind diese betroffen von einer erhöhten Komplikations- und Letalitätsrate, verlängertem Kranken­haus­auf­enthalt und Einschränkungen im funktionellen Status. Anna Mende und Koautoren stellen unterschiedliche Frailty-Erhebungsinstrumente vor, um das perioperative Risiko besser einzuschätzen und den Patienten präoperativ bestmöglich für den Eingriff vorzubereiten.

Teilnahmemöglichkeit von 01.02.2019 bis 28.04.2019, Auflösung am 29.04.2019

3

Behandlung des Sinus pilonidalis

Dtsch Arztebl Int 2019; 116(1-2): 12-21; DOI: 10.3238/arztebl.2019.0012
Iesalnieks, Igors; Ommer, Andreas

Eine akut oder chronisch verlaufende Entzündung im subkutanen Fettgewebe, überwiegend in der Gesäßfalte wird als Sinus pilonidalis bezeichnet. Die Behandlung ist wenig aufwendig, allerdings sind die postoperativen Verläufe von Rezidiven und Wundkomplikationen geprägt. Igors Iesalnieks und Andreas Ommer erläutern die operativen Möglichkeiten und zeigen Wege einer optimierten Therapie auf.

Teilnahmemöglichkeit von 07.01.2019 bis 31.03.2019, Auflösung am 01.04.2019

3

Diagnostik von Blutstrominfektionen

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(49): 822-32; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0822
Idelevich, Evgeny A.; Reischl, Udo; Becker, Karsten

Eine sichere und möglichst schnelle Identifizierung und Charakterisierung von Erregern ist bei der Diagnostik von Blutstrominfektionen besonders wichtig. Bisher standen Zwischen- und Endergebnisse kulturbasierter Verfahren beim Verdacht auf Blutstrominfektionen zu spät zur Verfügung. Evgeny A. Idelevich und Co-Autoren erläutern, wie neue technologische Entwicklungen zur Beschleunigung der mikrobiologischen Diagnostik von Blutstrominfektionen beitragen.

Teilnahmemöglichkeit von 07.12.2018 bis 03.03.2019, Auflösung am 04.03.2019